Barclays Bank Kreditkarte

Die Barclays Bank Kreditkarte

" und mit der Barclays Bank und Orange in Großbritannien zu sprechen."....

ein Girokonto bei Barclay zu eröffnen, wenn er eine Kreditkarte bestellt. Ich habe Bank- und Kreditkarten, wie z.B. meine DKB Visa Card. Einer der Trendsetter ist das britische Finanzunternehmen Barclays. Als erste europäische Bank bot Barclays Kreditkarten an und ist heute einer der größten Kreditkartenanbieter der Welt.

Apfel und Goldman Sachs wollen gemeinsam mit der Kreditkarte bezahlen.

Der Kooperationsvertrag mit Goldman Sachs soll daher eine seit 2005 existierende Zusammenarbeit zwischen Apple und der Grossbank Barclays ausgleichen. Mit dem Gemeinschaftsprojekt könnten Goldman Sachs und Apple geholfen werden, Schwachstellen in ihrem Kerngeschäft aufzufangen.

Demnach könnte Goldman Sachs Apple-Kunden dabei unterstützen, iPhone und andere Produkte durch Kredit zu finanzieren und so den Umsatz zu steigern. Dies gilt auch für die Fragestellung, welches der großen Kreditkartenunternehmen - Visum, Mastercard oder Discover - die Geschäfte durchführt.

In China sind nahezu fünf Mrd. Bankomatkarten im Einsatz. Doch ein lokales Dienstleistungsunternehmen hat bisher ein Kreditkartenmonopol. Die Investoren von Visum und Mastercard sind ebenfalls begeistert. Für Auslandsunternehmen ist der chinesische Kreditkartenmarkt bisher ein Tabuthema. Nach der Ankündigung Chinas am vergangenen Donnerstag waren die Rahmenbedingen, die es in- und auslÃ??ndischen Firmen ermöglichen, Zahlungen per Kreditkarte vorzunehmen, insbesondere die Anteile von Mastercard und Visum, signifikant gestiegen.

Die Visa-Titel erreichten mit nahezu 70 US-Dollar ein Rekordniveau. Mit einem Plus von 3,9 Prozentpunkten auf nahezu 92 Euro lag Mastercard leicht unter dem vorherigen Rekordhöhe. Zusammen mit American Express (Amex) sind die beiden US-Unternehmen die weltweit grössten Kreditkartenanbieter.

Wie weit Visum, Mastercard und Amex letztlich von der bevorstehenden Eröffnung profitiert haben, ist jedoch noch offen. In diesem riesigen Reich sollen rund 4,9 Mrd. Kreditkarten im Einsatz sein. "Ein von Bloomberg gelisteter Barclays Bank-Analyst sagte, dass Mastercard und Visum durch den Zugriff auf den chinesischen Aktienmarkt das Volumen der mit ihren Kreditkarten getätigten Käufe bis 2023 verdoppeln können.

Ein gigantischer absoluter Zuwachs: Laut einem Rundbrief von Nilson Reportage konnte allein Visas Einkäufe für seine Karten im vergangenen Jahr ein Volumen von 1,2 Bill. USD aufweisen - ein Plus von 12,4 Prozentpunkten gegenüber dem Jahr zuvor. Auf der Amex waren es 684,3 Mrd. USD (plus 8,1 Prozent), auf der Mastercard 607,1 Mrd. USD (plus 8,4 Prozent).

Das globale Kredit- und Debitkartengeschäft wächst seit Jahren rasant. Seit 2008 an der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Visapapiere haben in den letzten zwölf Monate mehr als 70 Prozentpunkte an Mehrwert erlangt. Bei der Mastercard-Aktie, die seit 2006 am Handel ist, liegt der Anstieg im gleichen Zeitabschnitt bei rund 56 aufwärts.

Dagegen legte die Amex-Aktie innerhalb eines Jahres nur um fast 15 zu.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum