Billig Kredit für Firmen

Günstiger Kredit für Unternehmen

Vor allem in Spanien leiden die Unternehmen stark unter der Kreditklemme. Leitung zu einer Bank, die ein Darlehen an ein Unternehmen oder eine Privatperson vergibt. Kredite an deutsche Firmen steigen so kräftig wie in jüngster Zeit kurz vor der Finanzmarktkrise.

Der vierteljährliche Ausblick der KfW wurde heute von der KfW bekannt gegeben. Hieraus ergibt sich, dass die Kredite an Unternehmer und Selbständige in Deutschland im zweiten Jahresquartal mit +8,3% gegenüber dem Vorjahresquartal sehr kräftig gestiegen sind. Die Grafik verdeutlicht die Wachstumsraten der Kredite seit 2007, wobei man erkennt, dass der Anstieg 2007 letztmalig so groß war wie heute.

Mit den Billionen Anleihenkäufen der Zentralbank werden private Anleger vom Anleihenmarkt verdrängt. Diese ( "Banken" usw.) müssen ihr Geld nun als Darlehen an die Volkswirtschaft ausgeben. Allerdings stellt die Abbildung in der blau markierten Zeile nicht nur das Kreditgeschäft (Neugeschäft) der Kreditinstitute dar. Gleichzeitig stellen die Graubalken die Investitionstätigkeit des Unternehmens dar. Das Investitionsvolumen ist nicht annähernd so hoch wie das Neukreditvolumen.

Wenn man ganz nach ganz links blickt, wo die Vergabe kurz vor Beginn der Finanzmarktkrise explodiert ist, dann sind auch hier die Anlagen einmal nicht mehr angestiegen, aber die Vergabe hat zugenommen. Aber auch in Deutschland verwenden die Konzerne vermehrt günstige Darlehen, um Wettbewerber zu überhöhten Kursen zu erwerben, eigene Anteile zurück zu erwerben etc. Dies hängt in hohem Maße von der Weltwirtschaft und der steigenden Inlandsnachfrage nach Deutschland ab.

Die KfW verweist auch explizit auf die Verschiebung zwischen Kredit- und Anlagevolumen. Sind die aktuellen Steigerungen der Neukredite bereits eine Krisenvorbereitung für Betriebe? Dazu sagt die KfW (auszugsweise aus dem Angebot): "Ein kräftiges Credit-Wachstum kann auch wirtschaftliche Risiken nachteilig beeinflussen. Gegenüber dem außerordentlich guten Niveau zu Beginn des Jahres haben die Unternehmenserwartungen einen deutlichen Rückschlag erlitten, und die Reihe der konjunkturellen Downside Risiken ist lang.

Darüber hinaus kam es im zweiten Vierteljahr zu einem deutlichen Anstieg der Vorräte. Die gemischte Situation sollte die Gesellschaften veranlasst haben, sich eine Zwischenfinanzierung und Finanzreserven zu den gleichen exzellenten Finanzierungskonditionen zu verschaffen, bevor die vorhersehbare Trendwende in der Geldpolitik auch zu einem Anstieg der Zinssätze auf dem Kreidemarkt induziert. Es ist auch passend, dass die derzeitige beschleunigte Entwicklung des Credit-Wachstums auf kurz- und mittelfristige Fälligkeiten von bis zu fünf Jahren zurückzuführen ist, während die Langfristkredite konstant auf der Aufwärtsseite geblieben sind.

Er fährt fort: "Für den dt. Firmenkreditmarkt, der in den vergangenen zwanzig Jahren fast immer schrumpfte, sind das Grundwerte, die einen dazu bringen, aufzustehen und aufzufallen. Obwohl mit einem kontinuierlichen Anstieg zu rechnen war, gab es angesichts der allmählichen Konjunkturabschwächung keine Aufwärtsentwicklung. Der Grund für den Anstieg ist daher nicht in einem drohenden Investitionboom der Betriebe zu sehen.

"Obwohl die Unternehmen ihre Investitionen aufgrund der knappen Ressourcen weiter steigern, verlangsamt sich das Wachstumstempo im Rahmen der reduzierten Geschäftserwartung etwas", sagt Dr. Jörg Zeuner, Chief Economist der KfW Bankengruppe. Die Wachstumsrate der nominellen Unternehmensinvestitionen lag im zweiten Vierteljahr 2018 mit 4,5% um einen weiteren Wachstumspunkt niedriger als zu Beginn des Jahres im Vorjahresvergleich.

Der derzeitige, überraschend signifikante Anstieg der Unternehmenskredite wird vor allem durch andere Einflussfaktoren getrieben: "Der derzeitige Mix aus verhalteneren Geschäftsperspektiven, diversen wirtschaftlichen Verlustrisiken und Lagerbestandsaufbau im zweiten Geschäftsquartal könnte die Konzerne davon überzeugt haben, sich zu den noch immer exzellenten Finanzierungskonditionen eine Zwischenfinanzierung und Finanzreserven zu sichern, bevor die vorhersehbare Trendwende in der Geldpolitik auch zu einer Zinserhöhung auf dem Kredithandelsmarkt führt", sagt Zeuner.

"Es ist passend, dass die derzeitige beschleunigte Entwicklung des Credit-Wachstums auf kurz- und mittelfristige Fälligkeiten von bis zu fünf Jahren zurückzuführen ist, während die Langfristkredite konstant und mit steigendem Trend geblieben sind. Daher sollte sich das Firmenkreditgeschäft weiterhin sehr dynamisch weiterentwickeln. "Das beunruhigt mich angesichts der soliden Bilanz deutscher Firmen nicht", sagt Zeuner. "Seit langem haben deutsche Geschäftsleute den Schwerpunkt auf die Bilanzoptimierung und die Eigenkapitalstärkung gelegt.

Daher besteht nun auch in Zeiten großer Unsicherheiten und vorübergehender Schwachstellen die Möglichkeit, stabile Anlagen zu errichten.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum