Darlehen

Kredit

Kreditart, kurzfristiges Darlehen. Kredit für das Kinderkrankenhaus Ostschweiz Auf diese Weise will sie dafür sorgen, dass das Kinderkrankenhaus die notwendigen Gerätschaften und Medizinprodukte erwerben kann. Kinderkrankenhäuser können daher nicht genügend Mittel zur Investitionsfinanzierung aufbringen und sind auf Kredite abhängig. Deshalb haben sich die Eigentümer des Kantonsspitals Ostschweiz (Kantone Thurgau, Appenzell Außerrhoden, Appenzell Inneresrhoden und St.Gallen sowie das Land Liechtenstein) im Jahr 2013 bereit erklärt, der Kinderspitalstiftung Ostschweiz ein unverzinsliches und zurückzahlbares Darlehen von CHF 172.

5 Mio. für den vorgesehenen Neubebauung auf dem Gelände des Kantonsspitals St.Gallen zu bewilligen.

Je nach Herkunftsland der betreuten Kindern und Jugendlichen haben die Institutionen den Kreditbetrag unter sich aufgeteilt. Inzwischen haben die Kantone Thurgau und Appenzell Außerrhoden jeweils einen Kredit für das Kinderspital Ostschweiz genehmigt.

Ziel ist es, Kindern und jungen Menschen aus ihrer Umgebung eine bestmögliche Betreuung in der neuen Kinderklinik zu ermöglichen. In Thurgau kann sich das Stimmvolk noch zu dem Darlehen äußern. Da das Kinderkrankenhaus keine Kostendeckungstarife bekommt, ist die Förderung von beweglichen Gütern und medizinischen Hilfsmitteln im neuen Gebäude noch nicht sichergestellt.

Der Zinssatz für dieses zusätzliche Darlehen richtet sich nach dem Einstandspreis des Bundeslandes St.Gallen für die Kapitalbeschaffung. So hatte sich die Öffentlichkeit im LKG bereits am Stichtag 31. März 2014 zu dem Originaldarlehen an der Urnen geäußert und es mit mehr als neunzig Prozentpunkten der Ja-Stimmen angenommen. Das Parlament hat das Darlehen im liechtensteinischen Land im Dez. 2015 genehmigt.

Die Verteilungsschlüssel für die Darlehen lauten wie folgt:

Hierfür wird die Jubiläumsstiftung OSSCHWEIZER IM KLEINEN SPITAL geeignete Maßnahmen einleiten. Zugleich sind die Sponsoren darauf vorbereitet, das Kita Ostschweiz in den kommenden Jahren mit Zusatzbeiträgen zu untermauern, wenn es die Tariflage erfordert. Dazu sind operative Maßnahmen des Kantonsspitals Ostschweiz und die konsistente Ausnutzung von Synergien mit dem Kantons-Spital St.Gallen erforderlich.