Dkb Visa Karte Gebühren

Gebühren für Dkb Visa-Karten

Abgaben für Auslandsemissionen (Eurozone), keine, keine, keine, keine, keine, keine, keine, keine, nein, nein, nein, nein. Noch ein weiterer Grund für diese Karte. DKB-Kunden können jedoch jederzeit eine Rückerstattung dieser Gebühr verlangen. Auf diese Gebühren hat die DKB keinen Einfluss und wird sie daher nicht erstatten, achten Sie auf zusätzliche Extras und die Versicherungsleistungen der Karte.

DKB-Erstattung von Gebühren an Auslandsautomaten

Zuerst die gute Nachrichten für alle DKB-Kunden: DKB zahlt alle Gebühren für die Nutzung der VISA-Karte an Automaten zurück. Für Bargeldbezüge im In- und Auslande können im Einzelfall Gebühren berechnet werden. Sie werden von der ausstellenden Auslandsbank und nicht von der DKB berechnet und sind in der Regel bereits bei der Auszahlung selbst sichtbar.

Alternativ wird auf dem Bildschirm des Geldausgabeautomaten eine Notiz angezeigt, die eine Quittierung der Gebühren verlangt, bevor das Geldbeträge ausgeben werden. Es liegt im freien Ermessen derjenigen, die den Bankautomaten betreiben, und die DKB hat keinen Einfluss auf diese Gebühren. Die DKB gibt daher allen Kundinnen und Verbrauchern die Möglichkeit, die für Bargeldbezüge anfallenden Gebühren auf Wunsch zu ersetzen.

Das Verfahren im Falle einer Rückerstattung wird im Nachfolgenden beschrieben. Das Verfahren zur Rückerstattung der entstandenen Gebühren ist in jedem Falle grundsätzlich immer das gleiche. Am besten und einfachsten ist es, die DKB über den Service-Bereich Internet-Banking im Internet zu erreichen und das dafür vorgesehene Formular zur Rückerstattung auszudrucken sowie auf die anfallenden Gebühren aufmerksam zu machen.

Es ist notwendig, die entsprechenden Visa-Kartentransaktionen zu kennzeichnen. Dadurch werden Rückfragen der DKB übergangen und die Rückerstattung beschleunigt. Oder Sie können die Quittungen für Auszahlungen und Gebühren sammeln und mit einer knappen ErklÃ??rung an die DKB senden. Die DKB wird die Gebühren nach Eingang auf das entsprechende Depot zurückerstatten.

Zur Erleichterung des Aufwands für beide Parteien ist es ratsam, die Rückerstattung der Gebühren erst nach Beendigung der Fahrt zu verlangen. Wenn die Fahrt etwas länger dauert, ist es ratsam, sich die Gebühren alle sechs oder acht Kalenderwochen zurückerstatten zu lassen. Eine Rückerstattung der Gebühren ist empfehlenswert. Es ist zu berücksichtigen, dass der in Euro rückerstattete Preis geringfügig von den in fremder Währung bezahlten Gebühren abweicht.

Die Ursache dafür ist der Tageskurs zum Zeitpunkt der Rückerstattung der Gebühr.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum