He Bank Online

Die Online-Bank

Die Dt. Bank: Auf der Suche nach "soliden Fundamenten CEO Sewing will jetzt den uralten Hochmut wiedererwecken. Es ist in der Tat eine neue Zeit, die nicht nur die Anteilseigner und damit die Eigentümer der Bank wollen. Aktionaerschuetzer und andere Kritikpunkte der Bundesbank sprachen von elf verloren gegangenen Jahren für Deutschlands groesstes Geldhaeuschen. Dabei war es nicht möglich, die Bank wieder auf ein stabiles Niveau zu bringen.

Für Christian Sewing, der seit Beginn des Monats Mai den Vorsitz im Gesamtvorstand innehat, ist das Investment Banking die jüngste Bauphase, die dieses gute Umfeld "aufdeckt". In den beiden anderen Bereichen Privat- und Firmenkunden sowie Asset Management sei man bereits gut positioniert, sagte Sewing auf der ordentlichen Generalversammlung. Die Bank hat in einem ersten Prozessschritt den Stellenabbau um mehr als 7000 Arbeitsplätze angekündigt.

Das, was wie eine Modifikation mit einem Brecheisen aussieht, erscheint dringend notwendig, denn die Bank hat vor allem einskostenproblem. Für jeden erwirtschafteten EUR musste das Unternehmen im vergangenen Jahr 93 Cents ausgeben. Durchschnittlich gaben die deutschen Kreditinstitute 80 Cents pro EUR aus. Die schwedischen Preise sind konkurrenzlos hoch: 50 Cents pro EZ.

Das heißt, dass jeder verwendete EUR pro Jahr 25 Prozentpunkte Verzinsung erbringen sollte. Es wird von illegaler Absprache, Manipulation von Zinssätzen, Tarifen und Zinssätzen und mehr als fragwürdigen Geschäftspraktiken auf dem US-Immobilienmarkt gesprochen, was der Bank den Ansehen eines "Slum-Lords" einbringt.

Mit den Nachfolgern Anshu Jain und Jürgen Fitzschen wollte Ackermann den kulturellen Wandel in der Bank vorantreiben, der völlig scheiterte. Lediglich der Engländer John Cryan, der seit jeher für die Bank zuständig war, konnte 15 der 20 großen rechtlichen Auseinandersetzungen austragen. Cryan sollte die Bank jedoch wieder auf Kurs bringen.

Im Rahmen von Cryan sprach das Topmanagement auch über eine verstärkte Fokussierung auf das Retail-Geschäft. Zugleich überlegte die Bank auch, sich von der Postbank zurückzuziehen, die fast fünf Mio. Bankkonten führt. "Mit " Strolz, nicht arrogant " will Christian Sewing diesen Weg nun konsequent in Richtung eines stärkeren Privatkundengeschäfts fortsetzen.

Die Verschmelzung der Postbank mit dem privaten Kundengeschäft wird nun auch juristisch abgeschlossen. Im Inneren will Sewing den Hochmut seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Bank erregen. In diesem Zusammenhang erwähnte er ausdruecklich " Hochmut, nicht Hochmut ". Aber auch das Geschäft mit Privatkunden steht unter enormem Kostenbewusstsein. Die Tendenz zum Online-Banking und die Automation vieler Prozesse macht viele Mitarbeitende unnötig.

Dem Vernehmen nach plant die Postbank, 72 ihrer 1000 Niederlassungen bis zum Ende des Jahres zu schliessen. Diese Reduzierung ist für die Bank praktikabel. Der betroffene Mitarbeitende kann ganz unkompliziert an die DPAG zurückgeschickt werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum