Santander Bank österreich

Die Santander Bank Austria

In Österreich ist Santander wieder rentabel. Im Jahr 2015 erzielte die auf Konsumentenkredite fokussierte Bank mit einem Überschuss von 34 Millionen EUR ein klares Mehr. Damit konnte die Bank ihre marktführende Position als Ratenkreditgeber Nr. 1 über den Privatkundenbereich und als grösster marktorientierter Auto- und Motorrad-Finanzierer weiter ausgebaut werden.

Im Jahr 2015 übersteigen die Bauspareinlagen erstmalig eine Mrd. in Deutschland. Bei der Tochtergesellschaft der grössten Bank des Euroraums stieg der Kundenstamm gegenüber dem Vorjahreswert um 41.300 auf fast 390.000 Stück und die Bank erzielte einen deutlichen Gewinnanstieg um rund ein weiteres Dreifaches auf 34 Millionen Stück (+8 Millionen Euro).

Die Santander-Gruppe ist wiederum gewinnbringend mitwachsen. Die Bank steigerte ihren Jahresumsatz um 173 Mio. ¡ auf 1,25 Mrd. ¡. Den größten Anteil am Neugeschäft hatte die Produktlinie Kfz-Kredite und -Leasing (717 Mio. EUR), danach Filial- und Online-Kredite (317 Mio. EUR), Warenfinanzierungen ("177 Mio. EUR") und Cashcard[1] (39 Mio. EUR).

Inzwischen hat sich die Bank zu einem marktbestimmenden Akteur im inländischen Bankwesen entwickelt", sagt sie. Zugleich verbesserte Santander seine Kosteneffizienz: Die Cost-Income Ratio sank im Jahr 2015 auf 41 Prozentpunkte (2014: 43 Prozentpunkte). Die Bank bleibt mit einer Eigenmittelquote (MEZ 1) von 18,9 Prozentpunkten weit über der aufsichtsrechtlichen Mindestvoraussetzung von acht Prozentpunkten.

Santander hat im vergangenen Jahr 317 Millionen EUR an Filial- und Online-Krediten vergeben. Gegenüber 2014 bedeutet dies eine Steigerung um 21 Mio. EUR. Das Durchschnittsbarkreditvolumen betrug 11.400 EUR und damit 700 EUR mehr als im Vorjahr (2014: 10.700 EUR).

Allerdings stiegen die in dieser Zahl berücksichtigten Online-Kreditgeschäfte um 40 Prozentpunkte auf über 80.000 (2014: 5.750) an. Über ihr Online-Portal stellt die Bank ihren Kundinnen und Kreditkunden aktuell einen Effektivzinssatz von 4,11 Prozentpunkten pro Jahr zur Verfügung, sofern sie über eine entsprechende Kreditwürdigkeit verfügen. Die Umsätze aus Ratenkrediten stiegen von 154 Mio. EUR auf 177 Mio. EUR.

Damit ist Santander nach wie vor die Nr. eins auf dem heimischen Warenfinanzierungsmarkt. Dabei kooperiert die Bank mit 1.200 Einzelhändlern, vor allem aus dem Elektrohandwerk (Media Markt/Saturn, Red Zac), dem Einrichtungsfachhandel ( "Kika/Leiner, Lutz") und DIY-Märkten (OBI, Bauhaus, Hornbach). Santander hat im Jahr 2015 über 150.800 Ratenzahlungsverträge abgeschlossen (+15.400).

Im Durchschnitt finanziert der Kunde Waren in einer Größenordnung von 1.170 EUR über einen Zeitraum von 26 Monaten. Im Kfz-Kredit- und Leasinggeschäft erhöhte sich das Neugeschäft von 583 Millionen auf 717 Millionen zu. Damit hat die Bank im vergangenen Jahr fast 48.000 Autos (+6.370) finanziert. "Selbst ein Gebrauchtfahrzeug ist nicht immer auf Anhieb bezahlbar.

Im Durchschnitt stieg der Finanzierungsbetrag für Kraftfahrzeuge gegenüber dem Vorjahreswert um 890 EUR auf 15.350 EUR (Gebrauchtwagen: 11.500 EUR). Die Bank kooperiert mit 1.200 Fachhändlern im Auto- und Motorradfachhandel. Das Spareinlagenvolumen stieg erstmalig auf mehr als eine Mrd. EUR bei 1,024 Mrd. EUR (+210 Mio. EUR). Mit 590 Millionen EUR entfällt der größte Teil auf das Tagesgeld.

Santander begann im September 2013 mit dem Online-Sparen. Die Bank bezahlt aktuell 0,7 Prozentpunkte p.a. auf das tägliche fällige Kapital. Damit ist die Bank einer der führenden Sparanbieter am heimischen Ranking. Im Durchschnitt beträgt der Einlagenbetrag rund 48.000 E. Darüber hinaus ist die Santander Consumer Bank das erste österreichische Kreditinstitut, das die Abschaffung aller Einmalgebühren für Kreditverträge anstrebt.

Dabei handelt es sich um die Bearbeitungsgebühr, die Lohnvorauszahlung und die Inkassokosten für den Gesamtfinanzierungsbestand der Bank.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum