Swk Streik

Swk-Schlag

An dem Streik nahmen neben der Stadtverwaltung auch die Kreissparkasse, das Westpfalz-Klinikum und die SWK teil. An dem Streik nehmen Mitarbeiter der Klinik teil. im Internet unter swk.stadtwerke-konstanz. de/strike; Forderungen: b) Streik, Aussperrung, werden die Fristen angemessen verlängert. Ein Streik in Kosice verursacht Ärger.

Krefeld: Streik lähmt Krefeld am Donnerstag

Krefeld. Die von der Unionsverdi für den kommenden Donnerstag angekündigten Warnstreiks treffen Krefeld mit Nachdruck. Die Pläne der Stadtwerke Krefeld waren am vergangenen Wochenende in vollem Gange. "Wir werden sehen, ob und welche Reisen trotz des Arbeitskampfes überhaupt möglich sind", berichtet Firmensprecherin Dorothee Winkmann. Die Krefelder Polizisten spürten die Folgen des Angriffs am fruehen Donnerstagmorgen nicht.

"â??Wir spÃ?ren die WettereinflÃ?sse deutlicherâ??, sagte eine Branchensprecherin. Damit war der Schnee gemeint, der in den späten Stunden des Morgens begann. In einer der streikenden Institutionen werden die Mütter und Väter, deren Mütter und Väter in eine der Institutionen gehen, aufgefordert, ihre Mütter und Väter nach Möglichkeit dienstags zu Haus zu betreuen. Nicht häuslich betreute Söhne und Töchter werden in Notfallgruppen in den entsprechenden Institutionen gepflegt.

Für weitere Informationen stehen den Erziehungsberechtigten Birgit Mayer-Koenig, Tel. 863264, zwischen 7.30 Uhr und 9.00 Uhr im Krefelder Rathaus zur Verfügung. Für die Arbeitgeber muss deutlich werden, dass sich die gute Liquiditätslage auch auf dem Lohnbeleg widerspiegeln muss", unterstreicht Dominik Kilofent, Bezirksleiter von linksliberal Niederrhein.

Krefelder Streik am Dienstag: Notfallplanung für Omnibusse und Züge

Es wird am kommenden Donnerstag weitere Arbeitsunterbrechungen geben. der Arbeitsausfall wird sich fortsetzen. Davon sind öffentliche Verkehrsmittel und Kindertagesstätten in der Schweiz stark mitgenommen. Im Krefelder Raum sind am kommenden Donnerstag wieder massive Restriktionen im Ortsverkehr zu erwarten. Der Verband der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaften (Verdi) hat zu einem ganztägigen Warnschlag aufgefordert. Es wird erwartet, dass die SWK wieder von dem Warnschlag getroffen wird. Ähnlich wie beim Streik vor zwei Woche wird ein Notfallplan erstellt, um einige Links aufrechtzuerhalten.

Wie Verdi am vergangenen Wochenende mitteilte, wird sich auch die Stadtplanung an dem Streik beteiligen. Für den Fall, dass es sich um einen Warnschuss handelt. Die Union sagte, es werde Notfallgruppen in vielen Kindertagesstaetten geben. Schon während des Warnstreiks vor zwei Woche waren in Krefeld lokale Verkehrs- und Tagesstätten davon erfasst. Es wurden elf Kindergärten gestreikt. "Der Streik ist nicht gegen Erziehungsberechtigte und ihre Nachkommen gerichtet.

Dabei geht es um eine entsprechende Gehaltserhöhung für Kindergartenkinder und den ganzen staatlichen und kommunalen Öffentlichen Dienst", sagt Philipp Einfalt, Vorsitzender der Union Bildung und Naturwissenschaften. Im Jahr 2018 verlangt die Industriegewerkschaft eine Anhebung der Gehälter um sechs Prozentpunkte, aber zumindest 200 EUR, und eine Anhebung der Gehälter für Auszubildende um 100 EUR pro Monat.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum